Die zwei Wölfe

Ein alter Indianer sprach mit seinem Enkelsohn über das Leben.

 

„In mir wütet ein Kampf“, sagte er zu dem Jungen und fuhr fort:
„Es ist eine heftige Auseinandersetzung zwischen zwei Wölfen.
Der eine Wolf ist schlecht – er besteht aus Wut, Groll, Eifersucht, Habgier, Größenwahn, Schuld, Groll, Lügen, Stolz, Überheblichkeit und Eigennutz.
Der andere Wolf ist gut – er besteht aus Freude, Liebe, Hoffnung, Gelassenheit, Demut, Freundlichkeit, Freigebigkeit und Mitgefühl.
Auch in Dir wütet dieser Streit, ja, in jedem Menschen.“

Der Junge dachte einige Augenblicke nach und fragte seinen Großvater:
„Welcher Wolf wird gewinnen?“

Der alte Mann lächelte und sagte:
„Der Wolf, den Du fütterst!“

 

Den Text als PDF können Sie sich hier herunterladen!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Mehr Infos hier

Schließen